Zeit Transfer unter Deck

Nicht überall, wo eine genaue Zeit benötigt wird, kann man ein Kabel zur Synchronisation legen - und der Antennenempfang ist noch häufiger nicht möglich.

 

Eine Korrektur der eigenen Zeit in Relation zu UTC ist jedoch auch bei den genauesten und stabilsten Systemen wünschenswert und wird häufig über einen GNSS Zeit-Empfänger vorgenommen.

Ein Beispiel wäre ein Schiff, in dem an bestimmten Stellen keine Kabelkanäle verlaufen dürfen und in dessen Innerem ein Signalempfang ausgeschlossen ist. Oder sonstige abgeschlossene oder abgeschirmte Bereiche, in denen ein Signalempfang per Antenne nicht realisierbar ist.

Abhilfe schafft hier eine Time Transfer Unit, ein kleiner transportabler GNSS-Empfänger mit interner Frequenzquelle, der an eine gute Empfangsposition gebracht werden kann.

Das kleine Gerät wird dann, nachdem es sich auf ein GNSS-System synchronisiert hat, dorthin getragen, wo die genaue Zeit oder Frequenz benötigt wird und dort angeschlossen.

Mehr in dieser Kategorie: « Have Quick Timing U-Boot Timing »

sub content trenngrafik

Kontaktieren Sie uns

 

 

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage benutzt. Mit dem Absenden des Kontaktformulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden.

Aktuelle Termine

28 Jan 2019      PTTI 2019
25 Mär 2019      MUNICH SATELLITE NAVIGATION SUMMIT

Newsletter

I agree with the Nutzungsbedingungen

GNSS (Global Positioning Satellite Systems) SimulationGenaue Zeit und Frequenz generieren, verteilen und überwachenZeitsynchronisation, Netzwerk Zeit ServerUhren, Zeitdisplays, innen und aussen

Nach oben
Nach unten